Maitland-Methode

Beschreibung:
Das Maitland Konzept ist eine Methode der manuellen Therapie. Grundsätzlich ist den Maitland Therapeuten folgendes wichtig:
Clinical Reasoning / Hypothesen gesteuertes Denken:

Aus den Symptomen werden mehrere Hypothesen gebildet, die für den weiteren Befund und die Behandlung wichtig sind. Hypothesen werden bei der weiteren Behandlung und dem einschließendem Befund vertieft oder aber auch verworfen.

Befund:
Zum Befund gehören: Subjektive Untersuchung und Funktionsuntersuchung

Behandlung:
Die Behandlung besteht hauptsächlich aus passiven Bewegungen, die durch den Therapeuten ausgeführt werden. Die Behandlungstechniken werden immer an die momentane Situation des Patienten angepasst. Passive Bewegungen werden unterteilt in Zusatzbewegungen und physiologische Bewegungen.
Ziele beider Techniken: Bewegungseinschränkungen verbessern, Schmerzen hemmen.

Links:
www.imta.ch
www.dvmt-maitlandkonzept.de/maitland-info.html