Reisebericht über Gambia von Ron Smit

von Ron Smit

Hallo Kreuzplatzpatienten oder Ehemalige

Wie euch bereits bekannt, war ich im Juni 2006 für eine Woche in The Gambia, Westafrika. Ich engagiere mich nunmehr seit bald einem Jahr für den Förderverein Humanitas (FVH) und wurde an der letzten Generalversammlung in den Vorstand gewählt. Der Förderverein Humanitas ist eine kleine Schweizer Hilfsorganisation. Unser gemeinnütziger im Handelsregister eingetragener Verein engagiert sich seit 1998 in internationalen Entwicklungsprojekten für die Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge, Bildung und Erziehung. Dabei konzentriert sich unser Engagement vor allem den weiteren Auf- und Ausbau einer Schule im Dorf Kunkujang. Mehr Info kannst du auf unserer Homepage abrufen: http://www.fvh.ch

Meine Reise mit meinem Freund Christoph Umbricht hat viele schöne und intensive Eindrücke hinterlassen. Dank der Reise kann ich mir heute ein klares Bild davon machen, wo und wie unsere Spendengelder eingesetzt werden und stehe deshalb 100% hinter diesem Projekt!

Hier einige Beispiele von Projekten, die vom Förderverein Humanitas bereits umgesetzt wurden:

  • Bau einer Schule mit Räumlichkeiten für 250 Kinder
  • Unterhalt der Schule und Bezahlung der Gehälter für die Lehrer und Aufsichtspersonen sowie unseren Koordinatoren
  • Bau eines weiteren Gebäudes mit einer Küche, Büros, Speisesaal und Toiletten (siehe Foto)
  • Bau eines Brunnen für die Förderung von Trinkwasser für die Schule und das Dorf (ca. 10'000 Liter pro Stunde)
  • Erstellung eines Kinderspielplatzes und eines Fussballfeldes

Während der Reise konnten wir zudem viele neue Projekte planen, die in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Darunter fallen zum Beispiel:

  • Ausbau des Spielplatzes für die Kinder in der Schule
  • Förderung von motorischen & geistigen Fähigkeiten durch den Einsatz von Spielsachen (Sammlung im Gange)
  • Einrichtung einer Krankenstation für das Dorf und Betreuung durch eine Krankenschwester
  • Zusammenarbeit mit einem Spital und Besuche von Ärzten im Dorf sowie gratis Transporte der Bevölkerung zum Spital
  • Kostenlose Versorgung der Bevölkerung mit Malariamittel
  • Spende von 1000 Malarianetzen an die Bevölkerung von Kunkujang (80% der Krankheitsfälle sind Malaria bedingt)
  • Bau eines Nutzgarten zu schulischen Zwecken und zur Selbstversorgung der Schule. Der Förderverein garantiert jedem Schulkind eine kostenlose, warme Mahlzeit und fördert so eine gesunde Ernährung die dazu beiträg, das natürlich Immunsystem der Kinder zu fördern.

Dazu findet Ihr interessante News auf folgenden Websites:

Ihr fragt euch natürlich jetzt warum ich euch schreibe. Wie ihr euch vorstellen könnt, suchen wir dringend weitere Mitglieder und Spenden, die eine nachhaltige Entwicklung unseres tollen Projektes garantieren.

Spenden können auf Credit Suisse, 8600 Dübendorf, Kto. 4199-886759-11 (BC-Nr. 4199) PC-Kto. 80-500-4 oder online über unsere Website http://www.fvh.ch getätigt werden.

Des Weiteren läuft zurzeit auch eine Sammelaktion für Spielsachen, die wir für unsere Schule verwenden wollen. Wir denken dabei an Schreibblöcke, Puzzles, Puppen etc. etc. Da Mobiltelefone in Afrika sehr teuer sind, suchen wir auch nach übrig gebliebenen Telefonen, die wir an unsere Lehrer abgeben können, damit diese erreichbar sind.

 

Ich würde mich ausserordentlich über eure Unterstützung freuen, verstehe aber selbstverständlich auch sehr gut, wenn Ihr euch schon anderweitig engagiert oder andere Gründe habt, die gegen eine Mitgliedschaft oder Spende sprechen.

 

Beste Grüsse und bis bald

Ron Smit

 

Bankverbindung: Credit Suisse - 8600 Dübendorf, Kto. 4199-886759-11 (BS-Nr. 4199) PC-Kto. 80-500-4 http://www.fvh.ch